Die eisige Kälte scheint ihm nichts auszumachen. Konzentriert und gelassen verstaut er die Zeitmessgeräte, mit welchen die Langlauf Athletinnen und Athleten gerade erst über die Ziellinie von Davos Nordic geflitzt sind. Seit eindrücklichen 35 Jahren gehört Jean-Claude Cornut zum Helferteam von Davos Nordic.

Jean-Claude wird nicht mehr nervös, wenn er sich neben internationalen Grössen aus dem Langlaufspitzensport an die freiwillige Arbeit für Davos Nordic macht. Nach 35 Jahren im Einsatz für den Event, ist das auch kaum erstaunlich. «Ich mache es einfach sehr gerne. Und der Anlass ist wichtig und wertvoll für die Tourismusregion Davos und den Sport», sagt der 72-jährige Jean-Claude. Er sei in Davos aufgewachsen und es sei für ihn selbstverständlich, den Anlass tatkräftig zu unterstützen.

Beim Helferteam, das zu einem Teil auch aus Vereinen aus Davos besteht, wird rundherum immer wieder die gute Stimmung untereinander und am Anlass selbst betont. «Das ist eines der Dinge, die sich in den vergangenen 35 Jahren kaum geändert haben», stellt Jean Claude fest. Ein Anlass, bei dem  also alles beständig ist? Natürlich nicht. Das Langlaufrennen im Bündnerland wurde während all den Jahren professioneller. Was 1972 noch ein Trainingsrennen für Schweizer Athletinnen und Athleten war, ist heute ein anerkanntes Weltcuprennen mit internationaler Ausstrahlung. Eine Veränderung, die Jean-Claude schätzt und die ihn freut. Was ihm hingegen genauso wie den Organisatoren immer mehr zu schaffen macht, ist eine ganz andere Frage: «Wird es für den Anlass genügend Schnee haben?» Das sei eine Frage, die vor allem in den letzten drei bis vier Jahren vermehrt in den Vordergrund getreten ist. «Wir sind alle froh, dass wir dank den modernen Beschneiungsmöglichkeiten die Chance haben, den Anlass auch bei Schneemangel durchführen zu können». Der Schnee ist bei Davos Nordic ein allgegenwärtiges Thema – sogar wenn Davos in diesem Jahr sein Weltcuprennen bei frostigen Temperaturen mit vergleichsweise viel Schnee durchführen kann.

Einmal Heinzelmännchen, immer Heinzelmännchen

Jean-Claude weiss schon heute, dass er 2018 Davos Nordic wieder unterstützen wird: «Seit ich pensioniert bin, unterstütze ich den Anlass bereits ein paar Tage vor dem Rennen und helfe mit, die Infrastruktur aufzubauen». Ein Anlass, dem er sich verbunden fühlt und bei dem er im Grossen und Ganzen immer wieder den gleichen Leuten begegnet. «Davos Nordic schweisst uns zusammen», sagt er in einer Selbstverständlichkeit und macht sich auf den Weg, um sich mit seinen Kolleginnen und Kollegen kurz aufzuwärmen, bevor sie ihre Arbeit als Heinzelmännchen von Davos Nordic fortsetzen.

Wir unterstützen den Skisport

Die BKW ist seit 2015 Eventsponsorin von Davos Nordic. Als Verbandssponsorin von Swiss-Ski und Sponsorin der lokalen Spitzenathletin Seraina Boner und dem Innerschweizer Ueli Schnider sind wir von der BKW immer gerne beim etablierten Anlass dabei und freuen uns wie alle Beteiligten über viel Schnee.

Mehr erfahren 

Stefanie Uwer

Stefanie Uwer

Kommunikationsmanagerin bei der BKW