Artikel teilen auf
Quelle: PPR/Saas-Fee

Die Saastal Bergbahnen AG geht einen weiteren Schritt vorwärts in ihrem Wandel zur nachhaltigen Ferienregion: Sie haben die BKW ANTEC Group mit der Messung ihres Energieverbrauchs beauftragt.

Die Zusammenarbeit mit den Saastal Bergbahnen begann vor zwei Jahren mit einem ganzheitlichen Angebot, das die Tore für eine langjährige Zusammenarbeit öffnete. In dieser Zeit konnte die BKW Gruppe mit ihrer breiten Palette an Dienstleistungen mehrere Aufträge ausführen. Seit 2015 beliefert die BKW Gruppe die Bergbahnen mit Strom und 2016 analysierte die österreichische IGBK AG, ein Konzerngesellschaft der BKW, die Beschneiungsanlagen der Skiregion auf ihre Nachhaltigkeit. Zuletzt überprüfte die BKW ANTEC Group die Berghäuser im Saastal auf ihre Energieeffizienz und hat ein für diese passendes Nachhaltigkeitskonzept erstellt.

Entscheidungsgrundlage für nachhaltige Kostensenkung

Diese Zusammenarbeit wollen nun sowohl die Saastal Bergbahnen als auch die BKW weiter ausbauen: Die BKW ANTEC Group hat den Auftrag erhalten, ein Messkonzept zu erstellen, welches die Energieflüsse der Bergbahnen transparent darstellt. Dank dieser Dienstleistung sehen die Bergbahnen in ihrem Online-Portal den detaillierten Energieverbrauch in Echtzeit und erkennen sofort, an welchen Stellen die Anlagen am meisten oder gar unnötig Energie fressen. Mit diesen Daten verfügen die Saastal Bergbahnen über eine ausgezeichnete Basis um zu entscheiden, wo Investitionen notwendig und wirtschaftlich sind, um die Effizienz der Bergbahnen zu steigern.

Darum entscheiden sich Kunden für «BKW EnergyMonitoring»

  • Sie sehen Energieflüsse in Echtzeit.
  • Sie erhalten eine individuelle Lösung nach Mass.
  • Die BKW unterstützt sie dabei das Energiemanagement zu optimieren.
  • Sie sparen, weil sie weniger Energie verbrauchen.
  • Sie können ihren Erfolg zurückverfolgen.

Mehr erfahren

Antuan Pace

Antuan Pace

Kommunikationsmanager bei der BKW