Artikel teilen auf

Familie, Arbeit, ein Engagement im Verein, die Hausarbeit erledigen, Sport treiben und vieles mehr – im Leben gibt es viel zu tun und oft reicht die Zeit nicht für all das aus, was wir uns gönnen möchten.

Gut gibt es Dinge, die sich selber erledigen: Die Gartenarbeit wird uns erleichtert, da der automatische Rasenmäher diese Aufgabe in minutiöser Genauigkeit übernimmt. Die Einkaufstaschen können wir problemlos reintragen, weil Bewegungssensoren das Licht einschalten, sobald wir die Wohnung betreten. Das ist Komfort. ceed, der Spezialist für Smart Homes, erhöht diesen Komfort, indem er alltägliche Abläufe automatisiert und an die Gewohnheiten der Menschen anpasst. Die so gewonnene Zeit kann man dann wieder für die Familie, die Arbeit, Vereine oder zum Sporttreiben nutzen.

Jedes Zuhause ist einzigartig
Grundsätzlich verbindet ceed in einem Haus alles, was es zu verbinden gibt. So lässt sich eine Vielzahl von Funktionen und Systemen über die ceed-App – das Herzstück des Produkts – steuern. Haus oder Wohnungseigentümer können von überall her die Temperatur in jedem Zimmer ändern, das Licht, die Beschattung oder die Musik aktivieren, den Fernseher bedienen, die Alarmanlage steuern und vieles mehr. So muss man sich immer weniger mit der Technologie beschäftigen und kann sich getrost zurücklehnen.

Jonas Oesch, Geschäftsführer von ceed

Für Jonas Oesch, Geschäftsführer von ceed, liegt der Schlüssel zu mehr Komfort in der individuellen Dienstleistung: «Da jedes Zuhause anders ist und jeder Kunde andere Wünsche hat, stellt für uns jeder Neukunde eine komplett neue Herausforderung dar. Abgestimmt auf die jeweiligen Bedürfnisse, konzipieren und installieren wir individuell durchdachte und kundenfreundliche Lösungen.»

 

Smart Home

Die besten Features für Ihr Zuhause – in einer einzigen App.

Erfahre mehr: www.ceed.swiss

Antuan Pace

Antuan Pace

Kommunikationsmanager bei der BKW