Artikel teilen auf

Die Schweiz trägt als Wasserschloss Europas eine besondere Verantwortung für die Bäche, Flüsse und Seen. Es ist wichtig, zu verstehen, wie besonders unsere Wasserlebensräume sind, um sie nachhaltig zu schützen. Auch die BKW nimmt diese Verantwortung wahr. Deshalb haben wir ein neues Angebot für Schulklassen lanciert, bei welchem diese die Gewässer und Artenvielfalt rund um das Wasserkraftwerk Aarberg erkunden können. Das Angebot ist kostenlos und kann von Mai bis Oktober gebucht werden.

Das neue Schulangebot «Lernen am Wasser» macht Schülerinnen und Schüler der 3. bis 9. Klasse zu Forscherinnen und Forschern. Ziel ist es Schülerinnen und Schüler für die Besonderheiten unserer Gewässer zu sensibilisieren und ihnen die Artenvielfalt in diesen Lebensräumen näherzubringen.

Das Angebot findet in der Natur, beim Wasserkraftwerk Aarberg, statt und ist ab Mai 2018 für deutschsprachige Klassen verfügbar. Für französischsprachige Klassen bieten wir es ab Herbst 2018 an. Das Programm besteht je nach Wunsch aus einem halben oder ganzen Tag. Es wurde zusammen mit der nationalen Gewässerschutzorganisation Aqua Viva erarbeitet und ist abgestimmt auf den Lehrplan 21. Das Angebot für das 3. und 4. Schuljahr erforscht den Biber und Mensch als Baumeister, im 5. und 6. Schuljahr stehen die Auen im Fokus während Schüler und Schülerinnen des 7. bis 9. Schuljahrs ihr eigenes Revitalisierungsprojekt planen.

Weitere Informationen zu den neuen Angeboten sowie Kontaktinformationen finden Sie unter www.bkw.ch/lernenamwasser

Ivana Jazo

Ivana Jazo

Redaktorin und Kommunikationsexpertin bei der BKW - Verantwortlich für den Unternehmensblog.