Artikel teilen auf
Fährt auf Sieg, aber mit Herz für die Umwelt: Daniel Yule. Foto: Stephan Bögli.

Daniel Yule, Schweizer Slalomspezialist und dreifacher Weltcup-Sieger in der vergangenen Saison, möchte seinen Beitrag leisten, damit sich der Winter auch künftig ganz in Weiss zeigt. «Gemeinsam können wir dies schaffen, wenn wir heute schon an morgen denken.»

Alpiner Sport und Nachhaltigkeit: ein Widerspruch in sich? Nein, denn dies ist keine Frage des absoluten Verzichts, sondern des Masses. «Ja, wir fahren Ski, wir sind teilweise auch auf das Auto angewiesen, und wir benötigen die Berg- und Seilbahnen, die uns in die Höhe bringen», sagt Daniel Yule. «Wenn wir jedoch gemeinsam vordenken, können wir einen gesellschaftlichen Beitrag leisten, um den Schneesport nachhaltiger zu betreiben.»

Der Klimawandel bereitet auch ihm Sorgen. «Die Winter werden immer kürzer.» Doch er sieht auch klar Hebel, die jeder selbst hat, um etwas zu bewegen. So isst er bewusst wenig Fleisch, kauft sich selten neue Kleider, bildet bei der Anreise Fahrgemeinschaften und schützt dadurch das Klima. Es sind kleine Dinge, die Grosses bewirken können.

Als Team zum Sport-Erfolg

Vorauszudenken gehört für Profisportler zum täglichen Job, denn der sportliche Erfolg ist abhängig von einer optimalen Vorarbeit. «Zurzeit laufen die Vorbereitungen sehr gut. Wir haben aufgrund des frühen Saisonendes im März bereits zeitig mit dem Konditionstraining angefangen.» Regelmässig werde im Team besprochen, wie die Vorbereitung und die Trainingsschwerpunkte aussehen sollen. «Der Trainingsaufbau ist eine Teamleistung. Wir haben gewisse Daten aus den Messungen, das Auge des Trainers und die Intuition, was zu tun ist.»

Allzu viele Details will Daniel Yule nicht verraten, denn: «Es sind die taktischen Feinheiten, durch die wir schneller werden und die uns einen Vorteil gegenüber den Konkurrenten verschaffen», sagt er mit einem optimistischen Blick in die Zukunft. Eine Zukunft, in der er schnell Ski fahren und sich auch weiterhin am Anblick der schönen Schweizer Landschaft erfreuen will. «Da bereits heute ein Umdenken und eine Sensibilisierung stattgefunden haben, hoffe ich sehr, dass auch meine Kinder einmal noch im Winter Ski fahren können.»

BKW auf der Piste mit Swiss-Ski

Seit fünf Jahren ist die BKW Nachhaltigkeitspartnerin und Verbandssponsorin des Schweizerischen Skiverbands Swiss-Ski. Eine moderne, zukunftsweisende Infrastruktur ist Voraussetzung für die wirtschaftliche Entwicklung und den gesellschaftlichen Wohlstand.

Die BKW plant, baut und betreibt Infrastrukturen und unterstützt ihre Kundinnen und Kunden sowie Partner bei den Herausforderungen, die sich durch den Klimawandel, die Urbanisierung und die Digitalisierung ergeben. Mehr erfahren Sie unter: www.bkw.ch/vordenken

SI Gruen

SI Gruen

Beitrag aus dem Magazin SI Grün der Schweizer Illustrierten im Rahmen einer Zusammenarbeit der BKW mit Ringier / Article du magazine SI Grün de la Schweizer Illustrierte, dans le cadre d’une collaboration de BKW avec Ringier.