Artikel teilen auf

Unter dem Titel «Innovationen und Lösungen für den Weg in die Energiezukunft» fand am 10. und 11. März 2016 in Zürich das Innovationsforum Energie statt. Als Referent mit dabei war auch Dr. Oliver Krone, Leiter Smart Grid Engineering bei der BKW. Auf die Fragen, welche Innovationen die BKW vorantreibt, ob das Smart Grid bereits zum Standard zählt oder ob sich Batteriespeicher in den nächsten Jahren kommerziell durchsetzen, nimmt er im Interview Stellung.

Quelle: www.vereon.ch

Der Energiesektor befindet sich im Wandel. Neue Energiepolitik und technische Innovationen bestimmen die Energiezukunft. Für Energieversorger und Verteilnetzbetreiber eröffnen sich ganz neue Herausforderungen und Perspektiven. Hier setzt das «Innovationsforum Energie» an und bietet neuen Lösungen und Geschäftsmodellen für die Energiezukunft einen Entfaltungsrahmen. Hochkarätige Referenten diskutieren die Themen Digitalisierung, Energiespeicher, Smart Market und Energiedienstleistungen sowie den erforderlichen Handlungsrahmen.

 

OliverKroneDr. Oliver Krone entwickelt als Leiter des Bereichs Smart Grid Engineering der BKW intelligente Netzkomponenten, um dezentrale Erzeugungsanlagen schnell und kosteneffizient an das Verteilnetz anzuschliessen. Seit 2012 ist er auch Präsident des Vereins Smart Grid Schweiz, der sich zum Ziel gesetzt hat die Einführung eines Smart Grids in der Schweiz voranzutreiben. Oliver Krone studierte Informatik und Elektrotechnik an der Technischen Universität München und promovierte an der Universität Fribourg.

Susanne Hess

Susanne Hess

Projektleiterin Kommunikation bei der BKW