Artikel teilen auf

Auf der Raststätte Grauholz stehen seit kurzem vier neue Hochleistungsladestationen von Ionity und eine zweite ABB-Ladestation der BKW. Geplant und gebaut wurden sie in einem gemeinsamen Projekt der BKW Gruppe.

Die neuen Hochleistungsladestationen von Ionity laden ein E-Auto mit bis zu 350 Kilowatt (kW). Damit zählen diese Ladestationen zu den leistungsstärksten Ladestationen, die es auf dem Markt gibt. In der Schweiz gibt es schon sechs realisierte Standorte, in der Region Bern ist Grauholz der erste und einzige Standort.

Neue Elektrofahrzeuge, wie zum Beispiel der Audi e-tron, können an den Ladestationen von Ionity mit bis zu 150 kW laden. Das bedeutet, je nachdem wie sportlich Sie fahren, können Sie den Audi e-tron in 5 bis 10 Minuten Ladedauer Strom für die nächsten 100 Kilometer laden. Rund 30 Minuten brauchen Sie für eine Vollladung an den Hochleistungsladestationen und sind Sie bereit für die nächste Langstrecken-Etappe.

Unabhängig von der Ladedauer betragen die Kosten pauschal 8 CHF. Bezahlen Sie direkt über das Smartphone mit Kreditkarte oder auch mit der Ladekarte Ihres Ladenetzbetreibers. Die Ionity Ladestationen sind nur mit dem Einheitsstecker CCS (Combined Charging System) ausgestattet, dem am weitesten verbreiteten Ladestandard für Schnellladungen in Europa.
Die zweite ABB Ladestation der BKW hat eine Leistung von 50 kW. Die Technologie der Ladesäulen optimiert die Ladeleistung automatisch auf das Maximum, das die Batterie des jeweiligen Fahrzeugs zulässt.

Die Projekt- und Bauleitung übernahm die BKW und liess die Schnellladestationen von der Tochterfirma ISP Building Solutions installieren. Für den Anschluss der neuen Ladestationen ans Netz sorgten die BKW Netzelektrikerinnen und Netzelektriker.

Wir sind stolz auf das gelungene Ladestations-Projekt in Grauholz. Als Projektpartnerin von Ionity, konnten wir den Standort Grauholz für Elektromobilistinnen und Elektromobilisten aufwerten und damit die Elektromobilität einen Schritt weiterbringen.