Artikel teilen auf

Eine starke Marke, die das Dienstleistungsangebot für unsere Kunden klar erkennbar macht, hat den einheitlichen Markenauftritt als BKW Infra Services ausgelöst. Was dahinter steckt, verrät Werner Sturm, Geschäftsführer/CEO der BKW Infra Services.

 

Werner Sturm, CEO BKW Infra Services
Werner Sturm, CEO BKW Infra Services

Werner Sturm, die Arnold-Gruppe, bestehend aus der Arnold, Arpe, Baumeler, Curea, Hinni und Traital, harmonisiert ihren Markenauftritt. Warum?

Im Laufe der letzten fünf Jahre sind wir zu einer Gruppe zusammengewachsen. Die Arnold selbst gehört bereits seit fast 15 Jahren zur BKW. Am Markt sind wir alle bislang immer noch fast vollständig unter unseren alten Namen und Logos aufgetreten. Das hatte Vorteile – aber auch klare Nachteile. Ausschlaggebend für diesen Schritt war, dass wir von Kunden nicht als Gruppe mit sich ergänzenden Dienstleistungen erkannt und wahrgenommen wurden und ein gemeinsames Marketing aufwendig und schwierig war.
Wir haben uns bewusst für einen «Schritt nach Vorne» entschieden und bündeln unsere Kompetenzen neu unter der gemeinsamen Marke BKW Infra Services.

Geht dadurch nicht ein Teil der Identität der einzelnen Firmen aus dem BKW Infra Services Netzwerk verloren?

Wir sind überzeugt, dass wir eine gute Lösung umsetzen. Wir verbinden alt und neu. Die einzelnen Firmen behalten ihren bisherigen, verankerten, Namen und bekommen jedoch zugleich ein neues und einheitliches Logo. Damit wollen wir eine neue Gruppe schaffen.

Was ändert für unsere Kunden?

In den einzelnen Kundenbeziehungen nichts – ausser dass die Unternehmen neu visuell klar als Gruppe erkennbar sind. Wir wurden in der Vergangenheit öfter auf die «Logovielfalt» oder auch das «Wirrwarr» angesprochen. Nun gibt es eine klare Linie.

Was ist der Kundennutzen?

Wir bekennen uns zur BKW Gruppe und treten am Markt neu klar erkennbar als dazu gehörend auf. Daraus werden für unsere Kunden auch neue Synergien und unser erweitertes Dienstleitungsangebot erkennbar. Denn wir ergänzen die Kompetenzen aus anderen Bereichen der BKW und können damit einen breiteren Markt ansprechen.

Julie Bourquin

Julie Bourquin

Marketing & Kommunikation Arnold AG