Artikel teilen auf

Wenn sich Chancen anbieten, muss man sie ergreifen: Mohammad Nour Albdullah, Lernender Gebäudetechnikplanung bei ahochn, musste vor dem Krieg in Syrien flüchten und damit auch seine Karriereträume aufgeben. Mit viel Eifer und etwas Glück ist er seinem Traumberuf nun wieder etwas näher gerückt.

«Ich spreche nicht so gut Deutsch», sagt Nour in fehlerfreiem Deutsch. Seine Bescheidenheit macht ihn umso sympathischer. Der 23-jährige Syrer ist erst seit dreieinhalb Jahren in der Schweiz. Im August dieses Jahres hat er seine Lehre als Gebäudetechnikplaner Lüftung EFZ bei ahochn begonnen. Sein Weg war nicht immer leicht. Aber das hat seiner Lebensfreude keinen Abbruch getan.

Versperrte Wege und neue Chancen

Aufgewachsen ist Nour, der eigentlich Mohammad heisst, aber von allen nur Nour genannt wird, etwa zwanzig Kilometer von Damaskus, der Hauptstadt Syriens, entfernt. Nach seiner Matura hat er sich für ein Wirtschaftsstudium eingeschrieben. Doch seine Leidenschaft lag woanders. Er wollte Ingenieur werden. Oder Architekt. Als er diesen Traum endlich wahrmachen wollte, machte ihm der Krieg in Syrien einen Strich durch die Rechnung. An genau jenem Tag, als er die Aufnahmeprüfung für das Architekturstudium machen sollte, verwehrte ihm eine Strassensperre den Weg nach Damaskus.

Erst die Flucht in die Schweiz und das Förderprogramm «TransFer» brachten neue Hoffnung für Nours Karrieretraum. Das Programm unterstützt junge anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene bei der Suche nach einer Ausbildung. Während eines Jahres erhielt Nour bei «TransFer» Grundbildungskurse, Bewerbungscoachings und vor allem auch einen Einblick in das Bildungssystem und die Arbeitskultur der Schweiz. Mit seinem neuen Wissen war Nour bereit für die Arbeitswelt.

Seinen Traumberuf zur Realität machen

In den vergangenen Monaten hat Nour mehrere Schnupperlehren und Praktika gemacht: als Hochbauzeichner, Zeichner Ingenieurbau und zuletzt als Gebäudetechnikplaner bei ahochn. Hier hat es ihm am besten gefallen. Die Menschen, aber auch die spannenden Projekte und Aufgaben haben es ihm angetan. Als von ahochn das Angebot kam, nach dem Praktikum eine Lehre zu absolvieren, ging für Nour ein grosser Traum in Erfüllung. Der Lernende plant schon jetzt wie es weiter gehen soll: Nach der Lehre will er an die Fachhochschule und das Ingenieursstudium absolvieren. Sein Traumberuf ist nun wieder in greifbarer Nähe.

ahochn - Ingenieure aus Leidenschaft

Wir verstehen uns als fachlich und menschlich kompetenter Gesamtdienstleister für Gebäudetechnik und Energie. Als interdisziplinäre Ingenieure verbinden wir innovatives Technologiewissen mit ganzheitlichem Projektverständnis – egal in welcher Dimension. Partnerschaft und Zielstrebigkeit sind dabei zentrale Schlüsselfaktoren. Aber erst unser Engagement und die eigene Verantwortung für die beste Lösung, machen uns zu dem, was wir sind: Ingenieure aus Leidenschaft.

Mehr zu ahochn

Ivana Jazo

Ivana Jazo

Redaktorin und Kommunikationsexpertin bei der BKW