Stefanie Uwer

Stefanie Uwer

Senior Communication Manager

Energie für Morgen

Das Kernkraftwerk Mühleberg ist abgeschaltet

Gäste aus Politik und Wirtschaft, Mitarbeitende und die breite Öffentlichkeit wurden Zeitzeugen, wie das erste Kernkraftwerk der Schweiz nach 47 Jahren Leistungsbetrieb abgestellt wurde. Eindrücke vom offiziellen Anlass in Mühleberg und was unsere Gäste über die Abschaltung und zur Zukunft sagten, sehen Sie im Video.Learn more

Energie für Morgen

«Jeder kann Kleines verändern, um Grosses zu ermöglichen»

Gerade als Alpinsportlerin ist Wendy Holdener oft in den Bergen. Nicht zu übersehen ist dabei der Klimawandel. «Es ist Zeit, dass wir umdenken», sagt sie.Learn more

Energie für Morgen

«Fehler sind in der Gebäudetechnik tabu»

Energie für Morgen

«Es ist einfach cool»

Energie für Morgen

«Damit die Zeit am Lauberhornrennen auch künftig nicht stehen bleibt»

Stellen Sie sich vor: Lauberhorn Abfahrt. Beat Feuz liegt klar in Führung. Der Puls der Fans steigt. Und dann: Steigt die Zeitmessung aus. Damit dies nicht passieren kann, hat die Arnold AG, eine Konzerngesellschaft der BKW, neue Datenleitungen verlegt. Was es dazu braucht, berichtet David Nussbaum, Bereichsleiter Telecom der Arnold AG im Interview. Learn more

Energie für Morgen

«Irgendwann sollte ich noch Hausaufgaben machen»

Der Weg an die Spitze des alpinen Skisports ist hart. Das weiss auch Livio Hiltbrand, Mitglied des Berner Oberländer Skiverbandes. Ein Einblick ins Familienleben eines (vielleicht) künftigen Skistars. Learn more

Energie für Morgen

«Skifahren ist einfach supercool»

Luana Flütsch hat am Freitag in der Kombination am Weltcup Lenzerheide der Damen ihr Debut im Weltcup gegeben. Trotz einem Ausfall im unteren Teil der Strecke hat das Nachwuchstalent noch lange nicht genug und blickt positiv in die Zukunft. Learn more

Energie für Morgen

«Die Planung der Lauberhornrennen 2019 beginnt jetzt»

Die Lauberhornrennen 2018 sind vorbei, die Sieger gekürt und ausgiebig gefeiert. Während die Besucherinnen und Besucher noch in den Erinnerungen schwelgen, beginnt für Bob Lehmann, den Rennleiter der Weltcuprennen Wengen, der Auftakt für die Planung der nächsten Lauberhornrennen – im 2019. Learn more

Energie für Morgen

«Die Lage macht die Lauberhornrennen so einzigartig»

Der sportliche Dreiklang aus Slalom, Superkombination und der Abfahrt als Königsdisziplin macht den FIS Ski Worldcup Wengen zweifelsohne zu einem der eindrücklichsten Sportevents der Schweiz. Ganz speziell für alle Beteiligten: Wengen hat keine Zufahrtstrasse und ist autofrei. «Damit sind die Lauberhornrennen eine einzigartige Herausforderung», sagt Marco Candolfi, Leiter Logistik der Lauberhornrennen.Learn more