Energie in Wasserstoff speichern

Solarzellen produzieren in der Regel nicht genau dann Strom, wenn wir ihn für unsere Waschmaschine, die Wärmepumpe oder das Elektroauto benötigen. Im Energiesystem der Zukunft muss diese Energie deshalb in der Regel zuerst zwischengespeichert werden, bevor wir sie verbrauchen können. Die BKW beobachtet das Potential neuer Speichertechnologien aufmerksam. So zum Beispiel, wenn es um die Speicherung in Wasserstoff geht.

«Niemand soll mit einem leeren Handy-Akku am Konzert stehen»

Sie machen leeren Handyakkus den Garaus: Mirko Hofmann und seine Kollegen haben einen Akkuleih-Service aufgezogen, der sich sehen lassen kann: An über 1’000 Standorten in der Schweiz kann man die Power Banks von Battere ausleihen. Für das Zermatt Unplugged hat sich das erfolgreiche Start-up aus Zürich mit der Festival-Sponsorin BKW zusammengetan – damit niemand wegen eines leeren Akkus die besten Konzertszenen zum mitfilmen verpasst.

«BIM ist eine riesige Chance für die Branche»

Michael De Martin, Co-Geschäftsführer der ADZ, zählt zu den führenden Köpfen, wenn es um die Digitalisierung der Schweizer Baubranche geht. Und er spricht Klartext. «Die Digitalisierung hält in der Schweizer Baubranche zu langsam Einzug. Viele nehmen es zu gemütlich.» Dabei gibt es bereits genügend Technologien, allen voran Building Information Modeling – kurz BIM.

Zeitumstellung: Sommerzeit ist Stromsparzeit

Am Wochenende stellen wir unsere Uhren eine Stunde vor. Warum eigentlich? Die Sommerzeit wurde eingeführt, damit wir am Abend weniger lang das Licht einschalten müssen – und so Strom sparen. Doch der Effekt ist gering! Deshalb haben wir für Sie viel bessere Energiespartipps.

Lernen am Wasser

Die Schweiz trägt als Wasserschloss Europas eine besondere Verantwortung für die Bäche, Flüsse und Seen. Es ist wichtig, zu verstehen, wie besonders unsere Wasserlebensräume sind, um sie nachhaltig zu schützen. Auch die BKW nimmt diese Verantwortung wahr. Deshalb haben wir ein neues Angebot für Schulklassen lanciert, bei welchem diese die Gewässer und Artenvielfalt rund um das Wasserkraftwerk Aarberg erkunden können. Das Angebot ist kostenlos und kann von Mai bis Oktober gebucht werden.

«Es braucht ein neues Wasserzins-Regime»

Die Politik hat bis Ende 2019 Zeit, um eine neue Regelung für die Wasserzinsen zu finden. Eine breite Allianz aus Wirtschaft, Konsumenten, Städten und Energiebranche setzt sich gemeinsam für eine flexible Lösung ein. Kurt Lanz von economiesuisse erklärt im Blog-Interview, was hinter dem Auftritt steht.