Artikel teilen auf

Noch bevor Pascal Matt eine Bewerbung geschrieben hat, lernt er seinen künftigen Chef kennen. Sein Tipp: Der Absolventenkongress morgen in Zürich.

Pascal, du hast am Absolventenkongress 2013  unseren Messestand besucht. Heute arbeitest du als „Career Starter Markt“ im Energiehandel der BKW. Wie kam es dazu?

Die BKW ist mir mit ihrem Trainee-Programm „Career Start“ schon vor der Messe aufgefallen, so dass ich gleich am Stand vorbeischaute. Am Messestand lernte ich meinen zukünftigen Vorgesetzten kennen. Kurze Zeit nach dem Gespräch bekam ich ein Email von der BKW, worin ich ermutigt wurde, mich auf die Stelle zu bewerben. Seit März 2014 arbeite ich nun im Energiehandel der BKW.

Was war deine Motivation, um das Career Start Programm bei der BKW zu machen?

Mein Studium der Wirtschaftswissenschaften ist sehr allgemein, so dass mich meine Ausbildung nicht in einen konkreten Beruf geführt hat. Das Career Start Programm im Handel der BKW bot mir die einzigartige Möglichkeit, tiefer in die verschiedenen Facetten des Energiehandels einzutauchen.

Welche Aufgaben und Verantwortlichkeiten hast du als Career Starter im Energiehandel?

Im Rahmen einzelner Module lerne ich verschiedene Bereiche des Handels der BKW kennen. Meine erste Station war das Ressort Analyse Trading und Origination, wo ich für die qualitative Marktanalyse zuständig war. Anschliessend durfte ich im Intraday-Team erstmals selbst Strom kaufen und verkaufen. Momentan arbeite ich im Ressort Origination und kümmere mich mit meinem Team um den nicht-standardisierten Handel, z.B. mit Grünzertifikaten.

Was zeichnet dein Career Start Programm im Energiehandel aus?

Bei der Elektrizität handelt es sich um ein sehr spezielles Gut: Man kann sie nicht greifen, ausserdem müssen Produktion und Verbrauch stets gleichzeitig stattfinden. Trotz dieser Einschränkungen findet ein reger Handel statt. Der Strom wechselt typischerweise mehrmals seinen Besitzer, bevor er schliesslich beim Verbraucher ankommt. Je nach dem wie der Strom generiert wurde (z.B. durch Zuhilfenahme erneuerbarer Energien) wird zusätzlich ein Mehrwert geschaffen, der via Zertifikate ebenfalls gehandelt wird. Ich finde es faszinierend, wie der Handel eines solch komplexen Gutes möglich ist.     

Hast du Tipps für die Studierenden, die uns am Absolventenkongress besuchen wollen?

Pascal Matt, Career Starter Markt, BKW
Pascal Matt, Career Starter

Es lohnt sich, sich vor dem Messebesuch über die verschiedenen Arbeitgeber und ihre offenen Stellen zu informieren.Im Optimalfall geht man am Messetag mit konkreten Fragen auf die Unternehmensvertreter zu. Das macht die Kontaktaufnahme einfacher und man hinterlässt zudem einen guten Eindruck.

Die BKW Energie AG bietet jährlich fünf bis sieben Trainee Stellen „BKW Career Start“ für Hochschulabsolventen mit verschiedensten Ausbildungshintergründen an. Während 1.5 – 2 Jahren gewinnen unsere Career Starter Einblick in 2-4 Bereiche der BKW. Sie werden von erfahrenen Mentoren begleitet und auf die spätere Übernahme einer Spezialisten- / Projekt- oder Führungsrolle vorbereitet.

Mehr Informationen zu den Career Start Programmen und dem Absolventenkongress.

Freie Career Start Stellen sind in der BKW Stellenbörse ausgeschrieben.

Sonja Michel

Sonja Michel

Spezialistin HR Personalmarketing