Artikel teilen auf

Der Skicrosser und Olympiasieger (2010) Mike Schmid tritt per sofort zurück. Nach mehreren Trainings spürte Schmid immer wieder Schmerzen im Knie. Nun will er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen und seinen Beruf als Strassenbauer weiterführen. Das Sponsoring-Engagement mit der BKW bleibt bestehen.

 «Mit diesen Knieschmerzen kann ich in den Rennen nicht das volle Risiko eingehen», erklärt Mike Schmid im Video gegenüber der BKW. Der Rücktritt fällt im sichtlich schwer. Sein Leben ist stark mit dem Skicross verknüpft. «Nach Rücksprache mit meinem Arzt, Trainer und Betreuer kam ich zum Schluss, dass das Risiko zu gross wäre, wieder Rennen zu fahren», führt Mike Schmid aus.

Die BKW wird nach wie vor mit Mike Schmid zusammenarbeiten und Ihn unterstützen. An Motivation fehlte es dem Berner Oberländer nie. Doch kann sich Schmid wirklich vom Schneesport emotional lösen? Wie geht ein ehemaliger Olympiasieger mit einem Rücktritt um? Die Antworten erfahren sie im Video-Interview:

Sandro Aeschlimann

Redaktor Digital Experience bei der BKW