Artikel teilen auf

Die BKW hat den Gewässerpreis 2015 für die «Pionierarbeit zur Ökologisierung der Wasserkraft beim Wasserkraftwerk Aarberg» erhalten. Zum ersten Mal überhaupt geht der Preis an ein Energieversorgungsunternehmen.

Im Jahr 2000 wurde mit dem Wasserkraftwerk Aarberg das erste grosse Wasserkraftwerk naturemade star durch den Verein für umweltgerechte Energie (VUE) zertifiziert. Im Zuge der Zertifizierung wurde der BKW Ökofonds gegründet der umfangreiche Renaturierungen in der Kraftwerksumgebung vorgenommen hat. Für dieses innovative und nachhaltige Engagement wird die BKW ausgezeichnet.

Das Wasserkraftwerk Aarberg

Das Wasserkraftwerk Aarberg befindet sich am südlichen Rand von Aarberg. Es wurde 1963 – 1968 erbaut. In den Jahren 2012 – 2014 wurde das Kraftwerk revidiert und erneuert. Die Teilerneuerung umfasste den Ersatz der Maschinenleittechnik, den Ersatz von Komponenten an Turbine und Generator sowie die Erneuerung von wasserführenden Teilen (Rechenreinigung).

Das Bett der Alten Aare (ursprünglicher Aareverlauf vor der ersten Juragewässerkorrektion im 19. Jahrhundert) wird mit 3.5 m3 Wasser pro Sekunde versorgt. Vor der Einleitung in die Alte Aare wird das Pflichtwasser durch ein Kleinkraftwerk mit Rohrturbine genutzt. Das Kraftwerk Aarberg wird von der Zentralen Leitstelle Mühleberg aus ferngesteuert.

Der hier erzeugte Strom wird ins rund 22 000 km lange Übertragungs- und Verteilnetz der BKW eingespeist und dient der sicheren Versorgung der Region.

Der BKW Ökofonds schafft vielfältige neue Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt – hauptsächlich im BKW Versorgungsgebiet. Im Jahr 2014 hat er insgesamt 839 000 Franken zugunsten der heimischen Fliessgewässer investiert.

„Wir freuen uns sehr über diese wichtige Auszeichnung. Sie bestätigt unsere Bemühungen, Schutz und Nutzung der heimischen Gewässer unter einen Hut zu bringen.“

Hermann Ineichen
Mitglied der BKW Konzernleitung

Guy Hüsler

Guy Hüsler

Redaktor Digital Experience und verantwortlich für den BKW Blog