Artikel teilen auf

Vom 6. August bis am 2. September hat die BKW das Erdseil der 132-kV-Leitung Wattenwil – Mühleberg zwischen Wattenwil und Gasel ersetzt. Ein Einsatz für die Versorgungssicherheit.

Das Erdseil befindet sich stets zuoberst von Stromleitungen. Wie der Name schon sagt, dient es in erster Linie als Blitzschutz für die Leitung. Oft wird es auch für die betriebliche Kommunikation eingesetzt, das heisst für die technische Steuerung der Unterstationen und des Netzes.

Die Leitung zwischen Wattenwil und Gasel ist in die Jahre gekommen. Nachdem das Erdseil zwischen Wattenwil und Gasel an einer Stelle gerissen war, hat es die BKW im August ersetzt, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Auf den 17 Kilometern gab es manches Hindernis zu überwinden. So auch bei Gasel, wo die Kantonsstrasse und die Bahnlinie der BLS das letzte Spannfeld zur Unterstation unterqueren. Dank guter Zusammenarbeit der Grundeigentümer, Kantonspolizei und BLS konnten die Arbeiten termingerecht und ohne Zwischenfall ausgeführt werden.

Christine Klinger

Christine Klinger

Projektleiterin Kommunikation bei der BKW