Wie gebrauchte Batterien von Elektroautos die Strombranche verändern können

Der Markt für Elektrofahrzeuge wächst schnell. In 5 bis 10 Jahren werden grosse Mengen an gebrauchten Batterien auf den Zweitmarkt kommen. Diese können den Strommarkt massiv beeinflussen.

Kernkraftwerkmaler – Ein Beruf wie kein zweiter

Was machen eigentlich die Mitarbeiter der BKW? Unsere Wirtschafter, Techniker und Ingenieure handeln Energie an internationalen Märkten, bauen die Netzinfrastruktur aus und unterhalten unsere Kraftwerke. Doch das sind nur einige Beispiele. Es gibt auch ganz aussergewöhnliche Berufe bei BKW, wie zum Beispiel Flossfahrer oder Besucherführer für unsere Kraftwerke.

Wenn das Verteilnetz mitdenkt: Die Gridbox-Technologie

Im Rahmen eines Pilotprojektes untersucht die BKW zusammen mit weiteren Experten aus der Energie- und ICT-Branche ein innovatives Monitoring- und Managementsystem – die Gridbox. Die neue Technologie misst die reale Belastung der Mittel- und Niederspannungsnetze. Damit schafft sie die Grundlage für zukünftige innovative Anwendungen

Vorteile der stochastischen Methode bei der Einsatzplanung von Wasserkraftwerken

Um den optimalen Einsatz von Wasserkraftwerken zu berechnen, eignen sich sowohl die stochastische wie auch die deterministische Optimierung. Ein umfangreiches Backtesting zeigt zwei grosse Vorteile der stochastischen Optimierung auf.

BKW Netzspezialisten nach Unwetter im Einsatz

Am Dienstagabend, 9. Februar 2016, brachte das Tief «Susanna» stürmische Winde in das Versorgungsgebiet der BKW. Während des Unwetters führten umgestürzte Bäume zu zahlreichen Netzausfällen. Allein im Emmental blieben Hunderte Haushalte vorübergehend ohne Strom.

Wie der europäische Netzausbau den Strompreis beeinflusst

Zu einem der wichtigsten Faktoren eines funktionierenden europäischen Energiebinnenmarktes gehört der Netzausbau zwischen den Ländern. Dies ist im Zusammenhang mit dem Zubau von erneuerbaren Energien noch bedeutender geworden und hat auch einen direkten Einfluss auf die Strompreise der betreffenden Länder.

Unterstation Raurica geht bald in Betrieb

Die Unterstation Raurica ist in Kürze betriebsbereit. Die von der BKW als Generalunternehmerin für die EBL (Elektra Baselland) errichtete Station versorgt das Industriegebiet Salina Raurica (Pratteln BL) mit Strom. Hauptkunde ist derzeit die Firma Coop, die eine grosse Produktionsanlage für Schokolade auf dem Gelände errichtet.