Investitionen ins Stromnetz der Zukunft zahlen sich schon heute aus

Im Zuge der Energiewende werden immer mehr Fotovoltaikanlagen ans Netz angeschlossen, was zu einer höheren Belastung der Verteilnetze führt. Allein im Netz der BKW sind bereits über 3000 solcher Anlagen in Betrieb. Wenn die

«Das erste Anfeuern ist eher ein symbolischer Akt»

Nach achtmonatiger intensiver Bauzeit wird der Wärmeverbund Schliern heute offiziell eingeweiht. Mit der neuen Anlage werden jährlich rund 1 Million Liter Heizöl eingespart. Michel Girardin, Gesamtprojektleiter, erklärt im Interview, welche

Der Zeit voraus: Elektromobile beim Bau des Wasserkraftwerks Mühleberg

E-Mobility gewinnt aktuell stark an Interesse. Für die BKW ist das nicht wirklich neu: Bereits beim Bau des Wasserkraftwerks Mühleberg von 1917 bis 1920 setzte die BKW auf elektrisch betriebene Fahrzeuge.

Sollten Sie aber…

Wie oft haben Sie sich gewünscht das Innere eines Kraftwerkes zu sehen? Wie oft haben Sie beim Vorbeifahren gedacht «Hey, da will ich mal reingucken» oder «Was hinter diesen Wänden wohl genau passiert»? Und wie oft haben Sie die Hoffnung gehegt, einmal den spannenden Geschichten über die Entstehung eines Kraftwerkes zu lauschen? Na ja, wahrscheinlich nicht allzu oft. Sollten Sie aber. Schliesslich müssten Sie ja ohne Kraftwerke auf ziemlich viel verzichten. Aber das wissen Sie ja bestimmt.

«Den Knowhow-Vorsprung am Markt haben wir bereits aufgebaut» Ein Interview mit Christoph Graessner zum Innocampus in Biel

Am Montag, 18. Januar 2016, hat der Innocampus in Biel seine Türen für Interessierte geöffnet. Die Innovationsstätte ist bereits seit 2014 operativ tätig. Bis 2019 wird sie zum offiziellen Hub des Swiss Innovation Park (SIP).

Die drei Stufen der Regelenergie

Die Regelenergie garantiert die Netzstabilität mittels drei Stufen. Sie balancieren das Schweizer Stromnetz im Sekunden-, Minuten- und Viertelstunden-Takt aus.

Hier entsteht die leistungsstärkste Photovoltaikanlage der Schweiz

In Courgenay baut die BKW zusammen mit der Energie du Jura (EDJ) und der Industrie und Fahrzeuglogistikfirma GEFCO Suisse SA die leistungsstärkste Photovoltaikanlage der Schweiz: Wenn die Anlage im März 2016 fertig ist, wird sie mit ihrem Solarstrom den durchschnittlichen Jahresverbrauch von 1550 Haushalten decken können. Die Solarmodule bilden auf dem 43 000 m2 grossen Gelände zugleich das Dach des GEFCO-Fahrzeugparks.