Artikel teilen auf

Alle drei Jahre trifft sich die Schweizer Jodlergemeinde, um die Jahrhunderte alte Tradition des Jodelns zu feiern. Dieses Jahr ist es wieder soweit: vom 22. bis zum 25. Juni findet das 30. Eidgenössische Jodlerfest statt. Und nach genau 30 Jahren findet es zum zweiten Mal den Weg nach Brig. Das Wallis bietet die perfekte Kulisse für diese beständige Tradition. Bis zu 15’000 Jodlerinnen und Jodler, Fahnenschwingerinnen und Fahnenschwinger sowie Alphornbläserinnen und Alphornbläser werden erwartet. Die BKW ist Chorjodler-Sponsor des diesjährigen Festes und leistet so ihren Beitrag zur Tradition und zur gemeinsamen Lebensfreude.

Wir wünschen allen teilnehmenden Jodlern und Jodlerinnen viel Energie und allen Besuchern und Besucherinnen viele eindrückliche Momente! Zur Feier des Eidgenössischen Jodlerfestes haben wir 10 Ausflugstipps in und rund um Brig zusammengestellt, damit die Reise ins Wallis unvergesslich wird.

1. Eidgenössisches Jodlerfest: Festanlässe und Vorträge in Brig, Glis und Naters

Wer das Eidgenössische Jodlerfest besucht, darf sich auf zahlreiche Jodelvorträge in Brig, Glis und Naters freuen. Zudem bieten die Jodlermeile und das Jodlerdorf in Glis während den drei Festtagen jede Menge Unterhaltung. Den krönenden Abschluss des Volksfestes macht schliesslich der Festumzug am Sonntag. Über 60 Umzugsformationen tragen ihren Teil zu einem farbenfrohen, phantasievollen und traditionellen Umzug bei. Der Festumzug beginnt um 14 Uhr und dauert rund zwei Stunden. Starten wird er beim Bahnhof Brig und geht durch die Bahnhofstrasse über den Sebastiansplatz und den Saltinaplatz durch die Gliserallee bis zum Dorfplatz in Glis.

Alle Informationen zum Eidgenössischen Jodlerfest gibt es auf der offiziellen Homepage.

2. Schaukäserei Rhone in Glis

Fünf Schritte braucht es von der Milch bis zum fertigen Käse: 1. Gerinnen – 2. Vorkäsen – 3. Erwärmen, Formen und Salzbad – 4. Gären und Reifen – 5. Qualitätskontrolle. In der Schaukäserei Rhone in Glis kann man den Käsern bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen und die Käseherstellung von Anfang bis Schluss mitverfolgen. Anschliessend kann man im Genuss-Shop die Spezialitäten des Hauses probieren.

3. Gardemuseum

Es ist kein Zufall, dass sich das Schweizer Gardemuseum in Naters befindet. Denn bis heute hat keine Schweizer Gemeinde mehr Gardisten gestellt, als das Walliser Dorf Naters. Im Museum Zentrum Garde können Besucher in 500 Jahre Geschichte der Schweizer Gardisten eintauchen, die im Dienste des Papstes in Rom noch heute für dessen persönliche Sicherheit sorgen.

4. Thermalquellen Brigerbad

Wer es lieber etwas gemütlicher nimmt und auf Erholung aus ist, findet diese im Thermalbad Brigerbad. Das grösste Freiluft-Thermalbad der Schweiz erstreckt sich auf über 2600 Quadratmetern und wurde 2014 neu gestaltet. Neben den Thermalbädern im Aussen- und Innenbereich und der Grotte gibt es auch einen modernen Spa-Bereich mit Saunen, Dampfbädern und Kneipp-Becken.

5. Stockalperschloss

Das Wahrzeichen des Oberwallis: Das Stockalperschloss, im 17. Jahrhundert von Kaspar Stockalper erbaut, ist ein wahrer Palast mit eindrucksvollen Sälen, einer Schlosskapelle und einem neu gebauten Schlossgarten. Eine Führung offenbart das faszinierende Leben Stockalpers. Wer darauf verzichten möchte, kommt ebenso auf seine Kosten: Von hier hat man einen fantastischen Blick auf das Kloster, die Jesuitenkirche und die Briger Altstadt mit ihren Türmen.

6. Schmetterlings-Eldorado Laggintal

Das unter Naturschutz stehende Laggintal ist ein Geheimtipp für Liebhaber einsamer Pfade. Das etwas abgeschiedene Tal gilt als eines der interessantesten Schmetterlingsreviere Europas. Vor allem im Frühsommer, wenn es überall blüht, findet man hier eine Vielzahl von Schmetterlingen vor.

7. Wandern in der Region Brig-Simplon

Die Region rund um den Simplon ist ein wahres Wanderparadies. Mit unzähligen Wanderwegen und spannenden Touren ist definitiv für jeden Geschmack etwas dabei. Um nur ein paar hervorzuheben: der Erlebnispfad Bahn-Natur-Kunst bietet viel Wissenswertes für Kulturwanderer, der Erlebnispfad Berglandwirtschaft Termen veranschaulicht die Walliser Landwirtschaft und auf dem Stockalperweg begibt man sich auf die Spuren des Grossen Stockalpers. Wanderer haben hier die Qual der Wahl.

8. Safrandorf Mund

Dorthin gehen, wo der Safran wächst – auch das kann man im Wallis. Das Safrandorf Mund liegt auf 1200 Metern über Meer, inmitten des UNESCO-Weltnaturerbes Jungfrau-Aletsch und nur 15 Minuten von Brig entfernt. Mund ist der einzige Ort in der Schweiz, wo nach jahrhundertelanger Tradition heute noch das kostbare Gewürz des Safrans angepflanzt wird. Die Königin der Pflanzen kann allerdings erst im Oktober bewundert werden, wenn Erntezeit ist. Ein Besuch lohnt sich trotzdem: Auf dem Safranlehrpfad und im Safranmuseum gibt es das ganze Jahr durch etwas zu sehen.

9. Freizeitpark Hexenkessel in Blatten

Der Hexenkessel in Blatten bietet Spiel, Spass und Abenteuer für die ganze Familie. Sei es beim Minigolf, auf dem Spielplatz, im Seilpark bei verschiedenen Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen oder auf der neuen, über 200 Meter langen Tyrolienne. Für eine kühle Erfrischung sorgt der neugestaltete Planschsee.

10. Abenteuer in und über der Massaschlucht

Der grösste Gletscher der Alpen ist der Aletschgletscher. Seine Wasser haben die imposante Massaschlucht in den Granit gegraben. Die Schlucht kann man besonders abenteuerlich beim Canyoning erkunden. Oder von oben bestaunen: Bei einer Wanderung, die über die 124 Meter lange Hängebrücke von der Belalp auf die Riederalp führt. In 80 Metern Höhe führt die Hängebrücke direkt vor dem Gletschertor des Aletschgletschers über die Massaschlucht. Sie zu überqueren ist ein eindrucksvolles Erlebnis und lässt das Adrenalin durch die Adern rauschen.

 

Weitere Ausflugstipps rund um Brig gibt es bei Brig Simplon Tourismus und Schweiz Tourismus

Ivana Jazo

Ivana Jazo

Redaktorin Digital Communications bei der BKW